Impf- und Medizinrecht

Anja Dornhoff

Ihre Rechtsanwältin für Impf- und Medizinrecht

Wir sind erfahrene Experten auf dem Gebiet des Impfrechts sowie im Medizinrecht. Mit Ihren medizinischen Rechtsfragen sind Sie bei uns in den besten Händen. Wir beraten Sie umfassend und vertreten Sie bei jeglichen rechtlichen Belangen, die sich aus den unterschiedlichsten medizinischen Themen ergeben. Um das Optimum für Sie zu erreichen, verfügen wir über einen eigenen Gutachterpool. Dieser besteht aus bundesweit anerkannten, erfahrenen und kompetenten Gutachtern, denen wir unser vollstes Vertrauen schenken.

Die vermeintlichen Behandlungs- und Aufklärungsfehler, die den Landesärztekammern jährlich gemeldet werden, steigen mit jedem Jahr weiter an. Personalmangel und Einsparungen im Gesundheitssystem führen zu Überlastung und Überforderung, was für Patienten schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben kann. Im Fall des Falles unterstützen wir Sie dabei, Ihre rechtlichen Forderungen zur Kompensation entstandener Schäden durchzusetzen.

Vorgehen bei Verdacht auf Impfschaden oder Behandlungsfehler

Seit mehr als 25 Jahren vertrete ich Impfgeschädigte. Weit vor Covid-19 und dem Ausbruch der Schweinegrippe habe ich mich auf Impfrecht (mittlerweile mit eigenem Gutachterpool) spezialisiert. Aufgrund der Vielzahl der betreuten Mandanten mit Impfschäden verfüge ich über eine entsprechende Fallsammlung. Wir sind für Sie da, wenn Sie einen Zusammenhang zwischen einer Impfung und einem gesundheitlichen Schaden vermuten. Im Falle einer fehlerhaften oder unzureichenden ärztlichen Aufklärung richten Sie Ihr Anliegen gerne vertrauensvoll an uns. 

1.

Sofort mit uns Kontakt aufnehmen

Warten Sie nicht länger, sondern nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf, damit wir die entsprechenden Beweise sichern können und alle Fristen eingehalten werden.

2.

Weiteren Arzt aufsuchen

In den meisten Fällen ist eine entsprechende Beweissicherung nötig, diese kann in vollem Umfang meist nur durch einen Arzt getätigt werden. Sie können mit uns gerne die Wahl des Arztes besprechen. 

3.

Weitere Schritte festlegen

Sind erstmal die Schäden dokumentiert und bei Ihnen ist abzusehen, welche Schäden entstanden sind, so können wir die weiteren Schritte mit Ihnen besprechen.

Impfschäden sowie chirurgische, orthopädische und gynäkologische Behandlungsfehler sowie fehlerhaft durchgeführte Behandlungen auf dem Gebiet der plastischen Chirurgie können zu schwerwiegenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Als Betroffener helfen wir Ihnen dabei, Ihre Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche durchzusetzen. >> Nehmen Sie schnellstmöglich mit uns Kontakt auf.